MUC – Das Geheimnis von Utilitas (MUC3) jetzt erhältlich

Es ist soweit: das langersehnte Finale der MUC-Saga ist endlich im Handel erhältlich!

MUC – Das Geheimnis von Utilitas

Der letzte Kampf beginnt.
Seit über einem Jahr kämpft Pia in der postapokalyptischen Stadt MUC gegen das System und für die Menschen, die sie liebt.
Zwar ist es ihr mit Hilfe ihrer Verbündeten gelungen, in letzter Minute die drohende Invasion MUCs durch das totalitäre Utilitas abzuwenden, doch der Preis dafür ist hoch: sie muss einen schrecklichen Verlust verkraften und wird von dem rachsüchtigen Verräter Falk nach Utilitas verschleppt.
Um Pia zu retten, bricht Elias gegen den Willen seines Vaters mit einer kleinen Gruppe aus Helfern nach Utilitas auf, doch keiner von ihnen ahnt, was sie auf der Reise erwartet. Und auch Utilitas selbst birgt ein Geheimnis, mit dem niemand gerechnet hätte.
Bald findet sich Pia im Zentrum von Ereignissen wieder, die alles für immer verändern könnten…

Roman „MUC- Das Geheimnis von Utilitas“ ist ab 3.7.2017 im Handel

Mein neuer Roman „MUC- Das Geheimnis von Utilitas“ ist ab 3.7.2017 im Handel erhältlich. Jetzt vorbestellen!

MUC – Das Geheimnis von Utilitas (Die München 2120-Reihe)

Der letzte Kampf beginnt.
Seit über einem Jahr kämpft Pia in der postapokalyptischen Stadt MUC gegen das System und für die Menschen, die sie liebt.
Zwar ist es ihr mit Hilfe ihrer Verbündeten gelungen, in letzter Minute die drohende Invasion MUCs durch das totalitäre Utilitas abzuwenden, doch der Preis dafür ist hoch: sie muss einen schrecklichen Verlust verkraften und wird von dem rachsüchtigen Verräter Falk nach Utilitas verschleppt.
Um Pia zu retten, bricht Elias gegen den Willen seines Vaters mit einer kleinen Gruppe aus Helfern nach Utilitas auf, doch keiner von ihnen ahnt, was sie auf der Reise erwartet. Und auch Utilitas selbst birgt ein Geheimnis, mit dem niemand gerechnet hätte.
Bald findet sich Pia im Zentrum von Ereignissen wieder, die alles für immer verändern könnten…

»Absolut neu, gut durchdacht und sehr spannend. Weit mehr als nur Mad Max in Munic.« – BR 5 – Kulturradio über MUC – Die verborgene Stadt.

Tipp des Monats November: Musik: Alan Wake (OST)

Beim letzten Tipp des Monats der Kategorie Musik, habe ich Euch ja bereits ein Album vorgestellt, dass ich gerne zum Arbeiten höre.

Da meine Playlist jedoch mehr als vierzehn Stunden beträgt, finden sich dort natürlich noch mehr Schätze, die Euch gerne vorstellen möchte.

Dieses Mal: der Soundtrack des Videospiels „Alan Wake“.

Das geniale Game selber habe ich Euch ja bereits in einem früheren Tipp des Monats empfohlen. Wer es noch nicht kennt, kann ruhig mal in meinen Posts zurückblättern und nachlesen, warum ich denke, dass man es unbedingt gespielt haben sollte.

Einer der Gründe ist zweifelsohne der tolle Soundtrack. Der finnische Komponist Petri Alanko hat düster-melancholischen Sound kreiert, der perfekt die gruselige Atmosphäre des Spiels einfängt und einem wohlige Schauer über das Rückenmark jagen lässt. Im Gegensatz zu den meisten Videogame-Soundtracks, die sich gerne elektronischer Musik oder Elektro-Klassik-Hybriden bedienen, verlässt sich Alanko dabei vollständig auf herkömmliche, klassische Instrumente, allen voran das Klavier.

Die Musik ist stimmungsvoll jedoch zu keiner Zeit aufdringlich, weshalb man sie wunderbar hören kann, wenn man sich zum Beispiel mit einem spannenden oder schaurigen Buch in seine Lieblingsecke zurückzieht, um in Ruhe zu lesen. Wenn dann auch noch draußen Nebelschwaden über gefallenes Laub und kahle Bäume ziehen und die letzten Tageslichtstrahlen alles in diffuse, unwirkliche Schatten hüllen, ist die Stimmung perfekt…

Denn genauso fühlt sich die Musik zu Alan Wake an.

Ich selbst höre das Album, wie gesagt, auch gerne zum Schreiben, weil die Musik dezent ist und dennoch meine Fantasie ganz von alleine auf Reisen schickt.
Wer es also gerne etwas düsterer mag und auf der Suche nach guter Musik zum Arbeiten oder Lesen ist, der sollte mal in den Soundtrack von Alan Wake hineinhören. Es lohnt sich!

Halloween Special: Kurzgeschichte “Clownerei”

Pünktlich zu Halloween habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für Euch:
eine Horror-Kurzgeschichte.
Wer mal was ganz Anderes von mir lesen und sich etwas gruseln will, ist hier genau richtig!
Die Story erscheint pünktlich zum 31.10. als eBook, ist aber jetzt schon vorbestellbar…

Tipp des Monats August: Buch: „Das Leben und das Schreiben“ von Stephen King

Die Königskategorie bei meinem Tipp des Monats sind natürlich Bücher. Das heutige möchte ich nicht nur Stephen-King-Fans wärmstens empfehlen, sondern auch allen die mit dem Gedanken spielen, selbst mit dem Schreiben anzufangen – aber auch den Profis unserer Zunft.

„Das Leben und das Schreiben“ wird bei Amazon unter der Rubrik „Memoiren“ verkauft, doch ich finde, die Bezeichnung wird diesem Buch nicht gerecht. Zwar erzählt Stephen King darin tatsächlich im autobiographischen Stil jede Menge aus seinem Leben – zum Teil schonungslos ehrlich, jedoch versehen mit viel Selbstironie und dem für ihn typischen Humor- jedoch nimmt das nur in etwa die Hälfte des Buches ein. Die andere Hälfte widmet sich, ganz wie der Titel es verspricht, dem Schreiben.

Für mich ist Stephen King mein größtes Idol, denn ohne die Inspiration durch seine Werke hätte ich vielleicht nie mit dem Schreiben angefangen. Mit 14 habe ich ihn für mich das erste Mal entdeckt, und jetzt, fast ein viertel Jahrhundert später, lese ich ihn noch immer verdammt gerne. Er ist in meinen Augen einer der talentiertesten Schriftsteller der Gegenwart.
In diesem Buch berichtet King nun nicht nur, wie er selber schreibt und arbeitet, sondern gibt auch sehr wertvolle Tipps für Anfänger und Kollegen. Vielen Neulingen ist zum Beispiel nicht klar, dass Schreiben mehr mit Handwerk als mit reinem Talent zu tun hat, und dass der Beruf des Schriftstellers eine Menge Selbstdisziplin erfordert.
Gleichzeitig spricht mir Stephen King aus der Seele, wenn er beschreibt, wie hart – und auch zuweilen einsam- das Leben eines Schriftstellers sein kann.
Für Neulinge dürfte es zudem aufbauend sein, dass auch Stephen King nicht als Bestseller-Autor geboren wurde, sondern einen harten und steinigen Weg hinter sich bringen musste, ehe er schließlich zum Erfolg kam.
Andererseits muss man dabei natürlich auch beachten, dass King, so wie viele seiner Kollegen, das Glück haben, in den USA zu verlegen. Denn in Deutschland wäre er niemals erfolgreich gewesen. Höchstwahrscheinlich hätte man ihn nicht einmal verlegt. Ebenso wie zahlreiche andere prominente Kollegen, wie zum Beispiel George R.R. Martin. Woran das liegt? Nun, deutsche Verlage finden, Horror verkaufe sich nicht und eine Story, die auf sieben Bände mit tausenden von Seiten, dutzenden von Figuren und einer hochkomplexen einzigartigen Welt – um Gottes Willen, viel zu kompliziert!
Ein Lied von Frust und Trauer, das viele meiner Kollegen (mich eingeschlossen) teilen.

Wie dem auch sei, „Das Leben und das Schreiben“ ist ein wunderbares Buch, das auf sehr unterhaltsame Weise die Techniken des Schreibens näherbringt. Mich hat es dazu animiert, meinen ersten Roman, „Xiang“, zu schreiben, nachdem ich es (damals noch Drehbuchautorin) gelesen hatte.
Ein must-read für alle Schreiberlinge und diejenigen die es werden wollen!

Xiang Reloaded (Neu Aufgelegt)

Ab heute erhältlich: Frisch überarbeitet, mit neuem Cover und in neuer Auflage, mein erster Roman: “Xiang”!
Diese Geschichte ist ganz anders als meine MUC- Romane.
Kompromissloser, wilder, härter – aber, wie ich hoffe, nicht weniger spannend.
Ich freue mich sehr, wenn Ihr meinem “Frühwerk” eine Chance gebt und natürlich über Euer Feedback dazu 🙂

Facebook Gewinnspiel

Hallo liebe Leser,

Für diejenigen die Facebook nicht regelmäßig verfolgen, hier der Hinweis, dass es auf meiner Facebook-Seite ein Gewinnspie zum Release von “MUC – Die Verborgene Stadt” bei dem es 3 signierte Exemplare von MUC – Die Verborgene Stadt zu gewinnen gibt.

Und hier geht es zu meiner offziellen Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/amocikat/