Roman „MUC- Das Geheimnis von Utilitas“ ist ab 3.7.2017 im Handel

Mein neuer Roman „MUC- Das Geheimnis von Utilitas“ ist ab 3.7.2017 im Handel erhältlich. Jetzt vorbestellen!

MUC – Das Geheimnis von Utilitas (Die München 2120-Reihe)

Der letzte Kampf beginnt.
Seit über einem Jahr kämpft Pia in der postapokalyptischen Stadt MUC gegen das System und für die Menschen, die sie liebt.
Zwar ist es ihr mit Hilfe ihrer Verbündeten gelungen, in letzter Minute die drohende Invasion MUCs durch das totalitäre Utilitas abzuwenden, doch der Preis dafür ist hoch: sie muss einen schrecklichen Verlust verkraften und wird von dem rachsüchtigen Verräter Falk nach Utilitas verschleppt.
Um Pia zu retten, bricht Elias gegen den Willen seines Vaters mit einer kleinen Gruppe aus Helfern nach Utilitas auf, doch keiner von ihnen ahnt, was sie auf der Reise erwartet. Und auch Utilitas selbst birgt ein Geheimnis, mit dem niemand gerechnet hätte.
Bald findet sich Pia im Zentrum von Ereignissen wieder, die alles für immer verändern könnten…

»Absolut neu, gut durchdacht und sehr spannend. Weit mehr als nur Mad Max in Munic.« – BR 5 – Kulturradio über MUC – Die verborgene Stadt.

Tipp des Monats März: Musik: Borderlands OST

Diesen Monat gibt’s mal wieder eine Musik-Empfehlung von mir, und wie immer ist es etwas, was Ihr garantiert nicht im Radio zu hören bekommt.

In der Rubrik Musik möchte ich Euch dieses Mal wieder den Soundtrack aus einem Videospiel vorstellen, und zwar den aus „Borderlands“.

Neben eingefleischten Gamern weiß kaum jemand, dass Videospiel-Soundtracks heutzutage guten Film-Soundtracks mindestens ebenbürtig sind, die Zeiten, in denen Videospiel-Musik simpel war, alla „Super Mario“ oder „Pac Man“ sind lange vorbei.

„Borderlands“, das zugehörige Spiel zur Musik, habe ich Euch ja bereits vergangenen Herbst vorgestellt. Wer meinen Tipp beherzigt, und dem Spiel eine Chance gegeben hat, wird die einzigartige Musik darin so schnell nicht vergessen.

Das Game spielt in einer „Mad-Max“- artigen Welt auf einem fremden Planeten, auf dem Chaos und Anarchie herrschen und die Musik bringt die schräge, einzigartige Stimmung von Pandora perfekt wieder. Gleichzeitig ist der überwiegend Electro-Sound weder bombastisch noch pathetisch (was ich persönlich nicht so mag), sondern macht in seiner unbeschwerten Art einfach Spaß – genauso wie das Spiel selbst.

Ich selbst nutze den „Borderlands“ OST gerne zum Schreiben, vor allem bei actiongeladenen oder witzigen Passagen.

Also, einfach mal Musik an und die Phantasie auf Reisen schicken, klappt mit dem Soundtrack zu „Borderlands“ wie von alleine!